Radweg in Kühnicht wird Montag freigegeben

Mittwoch, 09. Oktober 2019

Foto: Uwe Schulz
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Am Montag, dem 14. Oktober, wird der Radweg entlang der Kühnichter Straße freigegeben. Der Ausbau des asphaltierten, 750 m langen Abschnittes erfolgte in einer Breite von 2,50 m. Ein eingebauter Wurzelschutz soll Wurzelschäden in der neuen Rollbahn vorbeugen. Zwischen dem neuen Radweg und dem Wald wurde ein 2,50 m breiter Brandschutzstreifen hergestellt.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurde im Bereich der Buswendestelle der Haltestelle „Am Waldfriedhof“ die Straßenbeleuchtung um zwei zusätzliche Leuchten ergänzt.

Im Zuge der Baumaßnahme wurden durch die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH eine Schmutzwasserdruckleitung und eine Datennetzleitung zur Erschließung des Scheibe-Sees in der Trasse verlegt.

Das an der S 108 jetzt noch fehlende letzte Stück Radweg bis zum Scheibe-See soll nach Angaben der Stadt Hoyerswerda voraussichtlich im kommenden Jahr gebaut werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Iris Marullalioglu |

Der Radweg war schon lange überfällig!
Aber wieso auf dieser Seite? Da verbirgt sich doch eine immense Gefahr für Fußgänger und Radfahrer. Insbesonders sind die Familien mit den ganz kleinen Verkehrsteilnehmern bei ihren Ausflügen gefährdet. Sie alle müssen die Fahrbahn an der Kreuzung überqueren, um zum Scheibesee zu gelangen. Wie wäre es mit einer Ampel, die bei Bedarf per Druckschalter auf grün umschaltet?